Deine Stimme gegen Nazis!
Thüringer BNE-Siegel 2018

Altstraßen in Nordthüringen - Forschungsergebnisse und -berichte aus Nordthüringen und dem Harz

Kolloquium am 27. und 28. April 2019 in Nordhausen, Museum Tabakspeicher

Programm Kolloquium

Auf Pfaden, Wegen und Straßen waren seit Jahrtausenden Menschen unterwegs, als Nomaden, Siedlungsland Suchende, Prospektoren, Händler oder Eroberer. Die Spuren alter Verkehrswege finden sich noch heute vielfach auch in der flächendeckend erschlossenen und dicht besiedelten Kulturlandschaft Mitteldeutschlands.

Auf die Spur alter Wege und Straßen begeben sich deshalb mit einem dritten Kolloquium daran interessierte Fachleute und Heimatforscher aus Thüringen und angrenzenden Gebieten. Nach einem erfolgreichen Auftakt im Jahre 2012 in Meiningen (vgl. den Protokollband Altstraßen in Südthüringen. Beiträge zur Altwegeforschung 1. Langenweißbach 2015), ausgelöst und vielseitig unterstützt von der dortigen Arbeitsgemeinschaft Altstraßen unter Leitung von Frau Andrea Jakob und Herrn Achim Fuchs, konnte 2017 in Schmalkalden ein weiteres Kolloquium stattfinden, tatkräftig unterstützt vom dortigen Arbeitskreis Bodendenkmalpflege im Altkreis Schmalkalden zusammen mit Achim Fuchs.

In der Zwischenzeit blieb der Arbeitskreis Meiningen weiter aktiv mit Tagesveranstaltungen 2015 in Eisenach und 2016 in Rauenstein. Der Arbeitskreis Schmalkalden betrieb intensiv die Erkundung und Dokumentation der Hohen Straße zwischen Rennsteig und Werrafurt bei Walldorf.

Nun soll das Interesse auch einmal auf Nordthüringen und den Harz gelenkt werden mit einem dritten Kolloquium in Nordhausen. Der nordthüringische Landschaftskorridor zwischen südlichem Harzrand und Hainleite war für den Fernverkehr frühzeitig und in zweifacher Hinsicht bedeutungsvoll. Bildete er für die West-Ost-Verbindung vom südlichen Niedersachsen/Nordhessen zur Mitteldeutschen Tieflandsbucht den idealen Verkehrskorridor, so wurde dieser von den Nord-Süd-gerichteten Harzübergängen mehrfach gequert. Die Vorträge wie auch die Diskussion wollen das thematisieren und das Interesse der Fach- und Heimatforschung auf Erkundung und Erfassung vieler, oft vergessener Altwege und deren Geländerelikte in diesen Raum lenken.

Den kompletten Flyer finden Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier:

Suche

Adresse neu


Schwanseestraße 86c
99423 Weimar
Tel.: 03643/4685561
Fax: 03643/4685565