Verleihung Thüringischer Denkmalschutzpreis 2021

Am 15. Juli 2021 wurde in der Erfurter Michaeliskirche der Thüringische Denkmalschutzpreis für 2021 von der Thüringer Kulturstaatssekretärin Tina Beer übergeben. Die Preisträger haben sich in hohem Maße für den Denkmalschutz in Thüringen verdient gemacht.

Die Auszeichnungen wurde in den Kategorien Archäologische Denkmalpflege, Gruppenpreis, Einzeldenkmale, Technische Denkmale und Denkmal-Ensemble verliehen. Das insgesamt zur Verfügung stehende Preisgeld in Höhe von 40.000 Euro wird auf die einzelnen Gewinnerinnen und Gewinner verteilt und jeweils zur Hälfte vom Land Thüringen und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen getragen.

Die Preise in diesem Jahr erhielten:

In der Kategorie Archäologische Denkmalpflege Lothar Bechler aus Beichlingen in Würdigung seines hervorragenden und beispielhaften Engagements als ehrenamtlicher Bodendenkmalpfleger im Landkreis Sömmerda.

In der Kategorie Gruppenpreis der Förderverein der denkmalgeschützten Jugendstilkirche zu Lauscha e.V. im Landkreis Sonneberg für das herausragende Engagement bei der Instandsetzung und Instandhaltung der Kirche, welches zudem zur Stärkung des lokalen und kulturellen Selbstbewusstseins beiträgt.

In der Kategorie Einzeldenkmal das Ehepaar Katrin und Jens Wiener aus Reurieth im Landkreis Hildburghausen für den großen persönlichen Einsatz und das vorbildliche Engagement bei der Sanierung des Klosters Trostadt in Reurieth-Trostadt und der touristischen Erschließung.

Ebenfalls in der Kategorie Einzeldenkmal das Ehepaar Katja und Jan Schelinski aus Gera für die herausragende handwerkliche und technische Instandsetzung des „Wohnhaus Kratsch“ von Thilo Schoder in Gera, Ortsteil Debschwitz sowie den vorbildlichen denkmalpflegerischen Einsatz.

In der Kategorie Technisches Denkmal Frank Sonnabend aus Erfurt für die qualitätvolle denkmalgerechte Sanierung und Revitalisierung des Lagergebäudes der GHG Haushaltwaren „KONTOR“ in Erfurt mit einem hohen denkmalpflegerischen Anspruch.

In der Kategorie Denkmalensemble die Städtische Wohngesellschaft (SWG) Nordhausen für die vorbildliche und gelungene Gesamtleistung bei der Gestaltung und Neustrukturierung des Denkmalensembles im Quartier „Am Alten Tor/Schäfergasse“ in Nordhausen unter Einbeziehung von Einzeldenkmalen.

In der Kategorie Anerkennung die Stadt Treffurt im Wartburgkreis für die umsichtige und vorbildhafte Sanierung des Einzeldenkmals „Schwebdaer Hof“, die den nachhaltigen Tourismus fördert.

Suche

Adresse

Am Markt 6
99438 Bad Berka
Tel.: 036458/633677
Fax: 036458/633678

Aktuelles eBook

Heimat Thüringen 4/19

Online-Bibliothek